»rhinland fontane« – Poetische Bilderwanderungen Nr. 2

Halbe Strecke für das Filmprojekt von Bernhard Sallmann

Das Kino Krokodil in der Greifenhagener Straße war der Ort für die festliche Berlin-Premiere von Bernhard Sallmanns zweitem Fontane-Film »rhinland fontane«. Mit Wodka und Maräne feierte das Publikum des kleinen traditionsreichen Szene-Kinos am 16. April den Filmemacher Sallmann und sein Werk. Der geborene Österreicher, der als freier Produzent in Berlin lebt und seine Wahlheimat und deren Umgebung in immer neuen Streifereien mit der Kamera erkundet, stellte mit witzigem Charme sein Team und seine Arbeit vor. Mit diesem Film habe er die halbe Strecke seines Fontane-Projekts bewältigt. Das sei für ihn als freischaffenden Produzenten ein Glücksmoment.

Künstlerische Arbeit mit kleinem Budget auf hohem Niveau, das zeichnet die Arbeit von Bernhard Sallmann aus. Er hat die Lausitz porträtiert und den Pückler-Park Muskau. »400 km Brandenburg« hieß eine 2002 gedrehte »Winterreise«. Und er hat über Strindberg und Viktor Schklowski gearbeitet. 2016 startete sein Filmprojekt über die »Wanderungen« mit »oderland fontane«. Der Streifen war auf verschiedenen Dok-Film Festivals zu sehen und wurde 2017 in Linz bei Crossing Europe mit dem Local Artist Award ausgezeichnet. »spreeland fontane« soll im Herbst 2018 fertig sein, der abschließende Teil »havelland fontane« ist für 2019 geplant.

Rainald Grebe, der nach seinem Song über das Land mit den Alleen als eine Art Brandenburg-Versteher gehandelt wird, hat die Mark mit fahrender Kamera gefilmt. Unscharf und unruhig sind die Bilder, die während seines Stücks »Fontane.200« in der Schaubühne zu sehen sind. »rhinland fontane« ist aus Stand-Bildern komponiert, Ruhe ausstrahlend, konzenrtiert auf die Poesie von Ort und Wort.

Informationen zu Bernhard Sallmann

www.gegenschuss.de

Berlin

Im Kino Krokodil wird »rhinland fontane« im April und Mai zu sehen sein. Aufführungstermine sind auf der Internetseite www.kino-krokodil.de zu finden bzw. zu erfragen unter 030/44049298 (ab 19 Uhr) bzw. kinokrokodil@email.de.

Für Freitag, den 11. Mai, ist eine Doppelvorführung mit beiden Teilen (19 Uhr ODERLAND. FONTANE + 20:30 Uhr RHINLAND. FONTANE) und Filmtalk mit dem Regisseur Bernhard Sallmann und dem Publizisten und Filmkritiker Bert Rebhandl angesetzt.

Das Zehlendorfer Kino Bali wird der RHINLAND. FONTANE in der Woche 24.-30.05. spielen.

Potsdam 

Das Thalia Kino Potsdam wir am Sonntag, 06. Mai als Matinee beide Teile zeigen (in Anwesenheit des Regisseurs).

Verleih

Kino Krokodil, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.