Kategorie: Logbuch

„Effi“ im Heinrich-Hertz-Gymnasium – ein Besuch

Es liegt eine Weile zurück, bald zwei Jahre. Da fuhr ich auf der S-Bahnstrecke zwischen Friedrichshagen und Ostkreuz allmorgendlich in guter Gesellschaft: junge Leute, 9., 10. Klasse, die über ihre Schule sprachen als einen guten Ort. Sie besuchten das Heinrich-Hertz-Gymnasium, eine Bildungseinrichtung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil. Manchmal hatten sie ihre Instrumente dabei, Cello, Gitarre und Klarinette. …

Lesen

Ein ruhiger Moment mit Fontane

Das Fontane-Jahr 2019 gleichwohl des Schriftstellers 200. Geburtstag liegt in der Vergangenheit. Deshalb blickt jedes Mitglied des Fontane Blogs noch einmal auf die dahingeschiedene Zeit zurück und erinnert sich an seinen einprägendsten Fontane-Moment. Ich weiß noch, wie ich Anfang letzten Jahres auf Schnee gehofft habe, wie erst der Geburtstag meiner Oma und dann der meiner …

Lesen

Mit Fontane unterwegs schmunzeln 

Das Fontane-Jahr 2019 gleichwohl des Schriftstellers 200. Geburtstag liegt in der Vergangenheit. Deshalb blickt jedes Mitglied des Fontane Blogs noch einmal auf die dahingeschiedene Zeit zurück und erinnert sich an seinen einprägendsten Fontane-Moment. Mit einem kleinen gelben Büchlein in der Hand machte ich mich auf den Weg zur Uni. Noch etwas ermüdet, schlug ich die …

Lesen

Mein Fontane-Jahr-Moment: Wie aus einer Uni-Veranstaltung eine Gemeinschaft wurde

Das Fontane-Jahr 2019 gleichwohl des Schriftstellers 200. Geburtstag liegt in der Vergangenheit. Deshalb blickt jedes Mitglied des Fontane Blogs noch einmal auf die dahingeschiedene Zeit zurück und erinnert sich an seinen einprägendsten Fontane-Moment. Irgendwo in Kleinmachnow zwischen hochaufragenden Bäumen, auf einem perfektgepflegten Rasengrün und an einem festgedeckten Gartentisch fand ich mich nebst den anderen meiner …

Lesen

Mit Fontane durch die Mark Brandenburg

Angeregt durch das Fontane-Gedenken in diesem Jahr und angestoßen durch meinen Enkel Felix habe ich meine Fontane-Bücher hervorgekramt, mal wieder gelesen und im Sommer versucht, Fontanes Wanderungen durch die Mark Brandenburg auf dem Fahrrad nachzuempfinden. In Berlin aufgewachsen, war die Brandenburger Landschaft der vertraute Ort meiner Kindheit und Jugend, an dem ich Wochenenden und Urlaube …

Lesen

Fontane light und wohldosiert – Sechste Dosis

Von viel gelbem Papier und leichter Irritation meinerseits Muffins, Sekt und der Versuch einer Mittagspause Nachdem wir den letzten Raum passiert hatten, ging es wieder zurück in den wunderbar kühlen, neuen Gebäudeteil, wo wir uns noch jeder zwei Fontane-Buttons mitnehmen durften. Diese waren, wie sollte es auch anders sein, gelb-schwarz und mit Fontane-Zitaten versehen. Wir …

Lesen

Fontane light und wohldosiert – Fünfte Dosis

Von Vitrinen, Widrigkeiten und technischen Spielereien Von viel gelbem Papier und leichter Irritation meinerseits (13:15 – 14:00) Im nächsten Raum war es vorbei mit der angenehmen Kühle, wir befanden uns nun im alten Teil des Neuruppiner Stadtmuseums und mussten feststellen, dass aufgrund des alten Mobiliars und der alten Holzverkleidungen und Treppen, generell des historischen Gebäudes …

Lesen

Fontane light und wohldosiert – Dritte Dosis

Im Schweinsgalopp durch Neuruppin(12:00 – 12:10) Die Ausstellung im Stadtmuseum Neuruppin (12:10 – 14:00) Von Boxen und Bändern (12:20 – 12:50) Doch vor die lukullischen Vergnügungen haben die Götter den Schweiß gesetzt. In unserem Fall nur metaphorisch, denn das Museum, zumindest der moderne Teil, war ausgesprochen gut gekühlt. Nun erschloss sich für mich auch, warum …

Lesen

Fontane light und wohldosiert – Zweite Dosis

Abfahrt und Ankunft (10:00 – 12:00) Im Schweinsgalopp durch Neuruppin (12:00 – 12:10) Wir stiegen an der Station Rheinsberger Tor (wer hätte gedacht, dass Neuruppin über mehrere Bahnhöfe verfügt?!) aus und schlenderten strammen Schrittes die Karl-Marx-Straße entlang, vorbei an der Löwen-Apotheke und an der Kulturkirche Neuruppin. Letztere war uns nicht unbekannt, da wir schon einiges …

Lesen