Autor: Louisa Meier

„Eine Weiße, einen Gilka und Borré“ – Am Zoologischen

Ich biege vom Kurfürstendamm links ab, an der Gedächtniskirche vorbei, Richtung Budapester Straße. „Where is the Apple-Store?“ ist eine häufig gestellte Frage. Ich deute den Ku’Damm hinunter, lächle und gehe weiter. Die Menschenmassen nehme ich nicht mehr wahr. An jeder Ecke lauern narrative Fäden, fiktive Figuren – wie alte Bekannte – die sich wohltuend mit meinem …

Lesen

Warum ich Hans-Dieter Rutschs „Der Wanderer. Das Leben des Theodor Fontane“ nicht zu Ende gelesen habe

Nur eine neue Publikation für das Fontane-Jubiläum? Nein – das genügt nicht!  So muss wohl der Rowohlt-Verlag gedacht haben und veröffentlichte Ende 2018 gleich zwei Fontane-Biographien: D’Apriles Fontane. Ein Jahrhundert in Bewegung und Hans-Dieter Rutschs  Der Wanderer. Das Leben des Theodor Fontane.  D’Apriles Fontane war eine kurzweilige Lektüre, nun möchte ich mich dem Fontane Rutschs …

Lesen

D’Apriles Fontane – Weltbürger, Medienbeobachter, Zeitungsmensch.

Pünktlich zum Einstieg in das Fontane-Jahr erschien Ende November 2018 eine neue Biographie im Rowohlt Verlag: Fontane. Ein Jahrhundert in Bewegung von Iwan-Michelangelo D’Aprile, Professor für Kulturen der Aufklärung an der Universität Potsdam. Auf allen – mir bekannten – Fontane-Biographien prangt ein Porträt desselbigen. Doch auf D’Apriles Monographie ist kein wohl bekannter Schnäuzer zu sehen, …

Lesen

Mein erster Besuch im Fontane-Archiv

Durch den Potsdamer Herbst Nun lebe ich seit zwei Jahren in Berlin und war noch nicht im Fontane Archiv – höchste Zeit, dies zu ändern? Es ist der 25. Oktober 2018. Nach einer kleineren Odyssee  (Ausgangspunkt Friedrichstraße) mit der  S-Bahn  und anschließendem  Fußmarsch über die Kopfsteinpflaster Potsdams, erreiche ich die Villa Quandt. Schön ist es …

Lesen