Autor: Roland Berbig

In Fontanes Spur: Günter de Bruyn – ein Gruß zum Abschied

Der Schriftsteller Günter de Bruyn, der sich leise und respektvoll in einer Fontane-Nachfolge wusste, ist am 4. Oktober 2020 kurz vor vollendetem 94. Lebensjahr gestorben. Die Familie ließ, ganz im Sinne des Verstorbenen, ein paar Tage verstreichen, ehe die Nachricht an die Presse weitergereicht wurde. Medialer Spektakel, selbst gut gemeinter, misshagte dem Autor der Märkischen …

Lesen

Fontane auf Föhr: Erinnerung eines Chronisten

Georg Friedlaender, Amtsgerichtsrat in Schlesien und geschätzter Korrespondenzpartner, hatte Theodor Fontane im Juli 1891 in einiger Gründlichkeit über seine Urlaubs- und Reisepläne unterrichtet. „Ein Schlachtplan wie von Moltke“, befand Fontane, als ihn der Brief erreichte, und freute sich am meisten darüber, „daß Sie nun Ihre Wyker Tage verlängern wollen, wie beschämend gütig gegen mich.“ (23. …

Lesen

Ulrike Blieferts „Hommage an Theodor Fontane“

Was gibt es Schöneres, als wenn jemand, kaum Mitglied der Theodor Fontane Gesellschaft geworden, gleich seine Handtasche öffnet und eine kleine Hommage an den Dichter hervorzaubert! Diese Freude bereitete mir die Schauspielerin und Schriftstellerin Ulrike Bliefert jüngst. Bekannt geworden durch ihre Rollen in den Verfilmungen von Christine Brückners Jauche und Levkojen (1978) und Nirgendwo ist …

Lesen

Fontane auf Abruf

Wer in diesen Tagen über den Neuruppiner Marktplatz geht und nach Spuren des Fontane-Jahres sucht, entdeckt hier ein Zitat, dort ein Porträt. Ein Leuchtturm: die Fontane-Buchhandlung in der Karl-Marx-Straße 83. Sie trägt ihren Namen zu Recht – wie geschmackvoll die Schaufensterauslagen, wie reich das Angebot an Fontane-Büchern aller Art. Wer eintritt, ist fontane-freundlich willkommen und verlässt …

Lesen

Fontane-Balladen-Bilder-Bücher bei Kindermann

Vor mir liegt der „Frühjahr 2020“-Katalog des Kindermann Verlages. Er ist ausgemacht geschmackvoll gestaltet – was er zu bieten hat, geht die Fontane-Interessierten an. Im Vorwort stellt sich die neue Leiterin des Verlages vor, Anna Kindermann. Sie übernimmt von ihrer Mutter, Barbara Kindermann, die vor einem Vierteljahrhundert das Unternehmen gegründet hatte, „nun das Steuer“. Mit …

Lesen

Veranstaltung TFG-Sektion Berlin, 16. März 2020 – Absage

Nein, der Schreckensvirus lässt auch  die Theodor Fontane Gesellschaft nicht leichtsinnig werden: Am Montag, 16. März 2020, 18.00 Uhr hatte die Berliner Sektion den Fontane-Kenner und Schauspieler Alexander Bandilla (Berlin) zu einem Vortrag über „Fontane und die Technik“ eingeladen. Doch nach ernstem Wägen hat sich die Sektionsleitung entschließen müssen, diese Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt …

Lesen

„Effi“ im Heinrich-Hertz-Gymnasium – ein Besuch

Es liegt eine Weile zurück, bald zwei Jahre. Da fuhr ich auf der S-Bahnstrecke zwischen Friedrichshagen und Ostkreuz allmorgendlich in guter Gesellschaft: junge Leute, 9., 10. Klasse, die über ihre Schule sprachen als einen guten Ort. Sie besuchten das Heinrich-Hertz-Gymnasium, eine Bildungseinrichtung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil. Manchmal hatten sie ihre Instrumente dabei, Cello, Gitarre und Klarinette. …

Lesen