Kategorie: Allgemein

Die Theodor Fontane Gesellschaft im Fontane-Jahr 2019

Wer, wie der Verfasser dieses kleinen Textes, seit Gründung der Theodor Fontane Gesellschaft und ihrem Vorstand angehört und seit September 2018 deren Vorsitz übernommen hat, beobachtet stillvergnügt all den Jubel und Trubel, der mit dem 200. Geburtstag des Dichters einhergeht. „Haben wir es nicht schon immer gesagt“, ist er versucht zu murmeln, „ein großer Schriftsteller, …

Lesen

Fontane und die Musik

Ein Vorurteil über Theodor Fontane hält sich hartnäckig. Er war unmusikalisch. Zwar wurde bereits 1990 in der Arbeit „Fontane und die ‚tonangebende Kunst'“[1] das Verhältnis des Autors zur Musik erstmals aufgegriffen, eine vertiefte Beschäftigung mit den vielfältigen Facetten (Musik in Fontanes Texten – Prosa, Lyrik, Journalismus, Musik in Fontanes Privatleben, Fontanes Verhältnis zu R. Wagner, …

Lesen

Kein Fall für die Mottenkiste – eine ZDF-Online-Umfrage

Wer im medialen Netz herumstöbert, weil er einfach nicht genug „Fontane“ haben kann, der stößt – vielleicht – auf eine Umfrage des Zweiten Deutschen Fernsehens. Der Redakteur Michael Kniess streute vier Fragen in die Runde, deren Antworten er zu einem kleinen Potpourri zusammenschnitt: „Kein Fall für die Mottenkiste“. Da es seinen Reiz haben mag, die …

Lesen

Freude am Schreiben und Sprechen mit Gedichten von Theodor Fontane

„Im Zaubergarten der Schrift“ der Akademie der Künste habe ich das Gedicht „Guter Rat“ von Theodor Fontane entdeckt. Es ist das Blatt des Schriftgestalters Heinz Schumann in der „Berliner Sammlung Kalligraphie“ Mit seiner Freude am Schreiben übermittelt Heinz Schumann im Originalformat 73 mal 53 Zentimeter die Botschaft des Dichters. Die Betreuerin der Sammlung, Susanne Nagel, …

Lesen

„Eine Weiße, einen Gilka und Borré“ – Am Zoologischen

Ich biege vom Kurfürstendamm links ab, an der Gedächtniskirche vorbei, Richtung Budapester Straße. „Where is the Apple-Store?“ ist eine häufig gestellte Frage. Ich deute den Ku’Damm hinunter, lächle und gehe weiter. Die Menschenmassen nehme ich nicht mehr wahr. An jeder Ecke lauern narrative Fäden, fiktive Figuren – wie alte Bekannte – die sich wohltuend mit meinem …

Lesen

Lese-Empfehlung: Wolf Lepenies über Fontane

Zu einem abwechslungsreichen Blog gehören Lese-Empfehlungen. Prof. Dr. Wolf Lepenies, Soziologe, Autor zahlreicher einschlägiger Studien und langjähriger Direktor des Wissenschaftskollegs zu Berlin, hat zu Ehren von Peter-Klaus Schuster einen Fontane-Festvortrag gehalten. Die Anzeige der Stiftung Brandenburger Tor. Die Kulturstiftung der Berliner Sparkasse im Max Liebermann Haus lautete: Verehren, Bewundern und gelegentlich ein Nein: ‚So muss …

Lesen

Die gute Fontane-Seele von Leipzig: Monika Stoye zum 22. März 2019

Als der Sekretär der Theodor Fontane Gesellschaft sich in seinem 64. Lebensjahr entschloss, die Berufszelte abzubrechen, um sich ins Altenteil zurückzuziehen, erntete er von der mit ihm gut befreundeten Monika Stoye, mit der ihn eine Lebensfreundschaft verbindet, hochgezogene Augenbrauen: „Was, jetzt schon?“ Niemand war so berechtigt, mit einer solchen Frage herauszurücken, wie sie. Tief in …

Lesen

Theodor Fontane – literarische Spuren im Harz

… unter diesem Motto fand am 25.2.2019  im Hotel „Gothischen Haus“  Wernigerode die DEHOGA-Regional-Jugendmeisterschaft Harz statt. Was passt nicht besser dazu, zwischen den einzelnen Gängen, literarische Kost und Leckerbissen aus Fontanes Schaffen anzubieten. Monika Stoye, Leiterin des Fontane-Kreises Leipzig, stellte zu diesem Anlass ein kleines feines  Programm mit Texten zum Essen, Genießen und Reisen zusammen.  Mehr …

Lesen

„Smartphontane“ – Die rbb-Fontane-App im Test (Berlin-Mitte)

Die moderne Zeit hat auch Fontane erreicht, denn der rbb hat im Jubiläumsjahr 2019 eine App herausgebracht, mit der man die Lebensstationen Fontanes in Berlin und Brandenburg erleben kann – wenn es denn funktioniert. Wem anderen als uns, dem offiziellen Fontane-Blog, steht es nun zu, die App auf Herz und Nieren zu überprüfen? Diesmal in Berlin-Mitte …

Lesen

Das Fontane-Fieber ist ausgebrochen – im Buchhandel.

Das geplante Projekt wildfremde Menschen in einer Fontanestraße anzusprechen und sie nach dem Namensgeber zu befragen, begrabe ich hiermit, auch aus Zeitgründen. Es lohnt sich mehr, so meine kürzlich gewonnene Überzeugung, als Prophet zum Berg zu gehen, als in unbekannten Gefilden herumzutapsen.  Wobei der Berg in diesem Fall die Natura Buchhandlung in Kleinmachnow ist, genauer …

Lesen