Fontane oder Lafontaine im „Tunnel über der Spree“

Das Jahr 1988 an der Humboldt-Universität: ein besonderer Schatz wird gehoben. Der literarische Verein „Tunnel über der Spree“ hatte seinen Archivbestand und seine Bibliothek bereits im Jahr 1912 der damaligen Friedrich-Willhelms-Universität überlassen, aber durch Zeit und Weltkriege ging er verloren und wurde verstreut, bevor er in ebenjenem Glücksjahr wiedergefunden wurde. Seither befinden sich die Bestände …

Lesen

„fontane.200“

Im Angesicht des herannahenden Fontane-Jahres 2019 ist dieser Blog natürlich nicht die einzige Plattform, die Fontane, sein Werk und sein Jahr in der digitalen Welt vertreten und ankündigen möchte. Googelt man „Theodor Fontane“, stößt man unweigerlich auf die Seite www.fontane-200.de  die offizielle Seite das Landes Brandenburg. Das Bundesland hat, wie man hier erfährt, 1,84 Millionen …

Lesen

Fontane und die Medien

Wenn man sich mit der Medialität Fontanes beschäftigt, scheint die Vielfalt zunächst überschaubar. Schließlich liegt Fontanes Schaffen vollständig im 19. Jahrhundert, als technische Medien erst erfunden und entwickelt wurden, aber noch nicht etabliert waren. So etwas wie Radio-Hörspiele oder Film-Drehbücher wird man in Fontanes Werk darum nicht finden. Fontanes Hauptmedium ist und bleibt die (gedruckte) …

Lesen

Rainald Grebe und Theodor Fontane

„Er geistert mit seltsamen Liedern und in merkwürdiger Kostümierung durch grelle Comedy-Ssendungen, sein Brandenburglied über eine Gegend ‚in der nichts los ist‘ wurde zum Hit. Doch eigentlich ist Rainald Grebe ganz anders. Das stellt der ausgebildete Diplom-Puppenspieler ab diesem Sonntag an der Berliner Schaubühne unter Beweis. Als Autor und Regisseur von ‚Fontane 200‘. Zusammen mit …

Lesen

Günter Grass‘ Roman „Ein weites Feld“ als Versuch, den Mythos Fontane zu stürzen

Wie einflussreich Theodor Fontane wirklich war, lässt sich ablesen an den Dichtern, Filmemachern und anderen Kunstschaffenden, die sich auf ihn beziehen. Zahlreiche Adaptionen finden sich, die alle mehr oder minder auf ihn selbst oder sein Werk eingehen und es gewissermaßen fortschreiben. Eins dieser Werke ist der Roman Ein weites Feld von Günter Grass, der 1995 …

Lesen

Fontane als Schriftsteller

Theodor Fontane war ein deutscher Schriftsteller. Dieser Satz, der so oder so ähnlich in zahlreichen Enzyklopädien und Schulbüchern steht, ist zweifelsohne richtig. Was hier jedoch so nonchalant als Tatsache präsentiert wird, ist in Wahrheit das Produkt eines langen und mühsamen Prozesses, die Kumulation eines ganzen Lebens. Denn Fontanes Schaffen als freier Schriftsteller und Romanautor beginnt …

Lesen

Thomas Mann und der alte Fontane

Beginnen möchte ich die Reihe der literarischen Fürsprecher Theodor Fontanes mit Thomas Mann (1875-1955). Zumindest seine Begeisterung für Effi Briest dürfte den meisten durch folgendes Zitat bekannt sein:  „Eine Romanbibliothek der rigorosesten Auswahl, und beschränkt man sie auf ein Dutzend Bände, auf zehn, auf sechs, – sie dürfte ,Effi Briest‘ nicht vermissen lassen.“ (Thomas Mann …

Lesen